Ebd.

front

IMG_5464

Ebd.
Formlose Form und Form der Form

Vernissage Freitag, 12 Juli, 19 Uhr
Finissage Freitag, 26 Juli, 19 Uhr

Eine Zwei-Personen Kunstausstellung von
Esther Poppe und Goekhan Erdogan

Ebd., ebenda bedeutet genau da, ebendort und wird zur Wiederholung von Zitaten in wissenschaftlichen Texten verwendet. Ebendemselben, der Wiederholung und Permutation wird in der Ausstellung entsprochen und widersprochen. Genau da durch die Abwesenheit von Form und ebendort durch die Spiegelung von Form.

Esther Poppe zeigt eine Installation. In der Herstellung verteilt oder verdichtet sie vorgefundenes Material, ohne es jedoch zu verformen. Ihr Werk ist von vorneherein aufgelöst. Die formlose Machart bedingt eine annähernd freie Position für das Subjekt. Außerhalb von Trends, prätentiösen Gesten und Attitüden erforscht sie die Möglichkeit einer originären Repräsentation.

Goekhan Erdogan präsentiert nichtfigurative, medienübergreifende Werke. Kollaboration und Installation erweitern für ihn die bildnerische Auseinandersetzung mit der Produktion des Subjekts. Hierzu greift er das ‚Ornament‘ einer Veranstaltung auf, angefangen vom Flyer, über die Architektur des Ortes, einem ehemaligen Theater, bishin zum eindrucksvollen Centerpiece.

Ausstellungsdauer 13 – 26 Juli, 2013
Öffnungszeiten donnerstags, 15 – 18 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung
0157 – 72 16 54 33 oder 0179 – 783 50 95

Galerie im Gallus Zentrum
Krifteler Str. 55
60326 Frankfurt
Telefon 069-73 80 03 7
Email galluszentrum[at]web.de

Advertisements