Figurative Kunst

 

Die Figurative Kunst von Jana Euler zieht alle malerisch-installativen Register. Die Werke umfassen Selbstreferentielle (Selbst Ausgestelltsein), kunsthistorische und alltaegliche Themen unterschieldicher Faerbung. Ihre Arbeit ist kantig, da sie darin  enthalteene Machtverhaeltnisse verhandelt und formal aushebelt. Dies geschieht gerade weil sie nicht schmeichlerisch versiert malt und sich damit entzoege. Man merkt das Selbstironie und Maskerade hier keinen Platz haben. Kuenstler nehmen wie andere Menschen Stroemungen wahr, denken aber in formalen Problemstellungen. Hier ist die Form umfassend vom figuriertem und figuerierendem Subjekt her auf ein maximales Aussen aufgespannt. Mehr geht nicht.

via Contemporary Art Daily

Advertisements